Skip to main content

SEO Tools Test

Es gibt jede Menge SEO Tools auf den Markt mit einer recht großen Bandbreite. Von kleinen speziellen SEO Tools, die nur wenige Aufgaben abdecken bis hin zu großen Suiten die wahre Allrounder sind. Es werden Rankings überwacht, SERPS überprüft, Onpage optimiert und die interne Verlinkung gescannt. Dabei sei stets gesagt, jedes Tool ist nur so gut, wie man es bedient. Wir möchten euch einen Überblick über die gängigsten SEO Tools am Markt geben und zeigen für wenn welche Tool geeignet ist. In kleinen und großen SEO Tools Test könnt Ihr unsere Erfahrung und Einschätzung nachlesen.

 

Ranking Tools

Bei den Ranking Tools lassen sich die Positionen von Keywords im google Index überwachen. Einige der Ranking Tools nutzen dabei einen allgemeinen Keyword Korpus andere erlauben das Anlegen eines eigenen Keyword Sets. Der Unterschied zwischen Traffic und Keyword Ranking Auswertung ist die Bereinigung von saisonalen Suchpeaks.

Sistrix


sistrix
Sistrix war eines der ersten professionell geführten SEO Tools auf dem deutschen Markt. Der von Sistrix entwickelte Sichtbarkeitsindex ist für viele Suchmaschinen Optimierer eine wichtige Metrik um den eigenen Erfolg zu messen. Bei Sistrix kann man mit dem SEO Modul die Positionen in der google Suche prüfen und überwachen. Dank des Keyword Pools wird ein Wert ermittelt, der die Sichtbarkeit der eigenen Seite im google Index wiederspiegelt. So kann man sehen wie die Seite sich entwickelt, ohne den tatsächlichen Traffic saisonal zu bereinigen. Hier Sistrix für 14 Tage kostenlos testen.

 

Onpage Tools

Im Bereich der Onpage Tools gibt es große Unterschiede. Von sehr umfangreichen Tools bis hin zu kleinen Helfern die einen schnellen Überblick auf eine Seite erlauben. In der Zukunft wird die Onpage Optimierung immer wichtiger für die Rankings in Suchmaschinen und ist einer der größten Hebel im Bereich SEO. Wichtige Punkte in der Onpage Optimierung ist eine gute Performance auf allen Endgeräten, ein exzellenter Content sowie eine durchdachte Seiten Architektur und Usability.

OnPage.org


onpage-org-logo
OnPage.org ist das wohl umfassendste Onpage Tool welches man aktuell nutzen kann. Selbst die FREE Version lässt kaum Wünsche offen. OnPage.org deckt nicht nur alle Bereiche der Onpage Optimierung ab, sondern dient zusätzlich als eine Art Suchmaschine für die eigenen Webseiten Inhalte. Dank des Filters lassen sich gezielt Schwachstellen finden und beheben. Eine gute Usabillity, ein super Support und eine große Wissensdatenbank lassen auch Neulinge das Tool ohne Probleme nutzen. Hier gibt es unseren OnPage.org Test, oder gleich einen OnPage.org FREE Account anlegen.

Seorch.de


seorch
Einen schnellen Check über die wichtigsten Onpage Metriken liefert das kostenlose Tool seorch.de Man muss lediglich die Domain eingeben und optional ein Keyword. In wenigen Sekunden liefert das Tool eine Ausführliche SEO Onpage Analyse, die man sogar als PDF runterladen kann. Als 4 wichtige SEO Faktoren werden der Title, die Meta Description, der Text der Seite und die internen Links betrachtet. Mit einem kleinen Ampelsystem wird angezeigt was gut auf der Seite umgesetzt ist und wo man verbessern sollte. Mit einem Klick auf kleine Info-Boxen werden weitere Informationen angezeigt. Weitere Informationen erhält man über Backlinks, Social, Flesh Rank (Lesbarkeit) und sogar technischen Daten. Mit Seorch hat man schnell einen Überblick über die eigenen Seiten und kann schnell Optimierungspotential im Onpage Bereich entdecken. Hier geht es zu Seorch

Keyword Tools

Keyword Tools helfen Dir in erster Linie neue Keywords für deine Seite und damit neue Rankingpotentiale zu finden. Die keyword Tools haben eine große Datenbank mit Millionen verschiedenen Keywords. Diese Daten werden mit weiteren metriken angereichert. So kannst Du die Wettbewerberdichte, monatliche Suchanfragen oder CPC Klickpreise für die unterschiedlichen Keywords herausfinden. Bei den Keyword Tools gibt es verschiedene Ausrichtungen. Manche helfen eigene Nischen zu entdecken, andere sind darauf spezialisiert Keywords der Konkurrenz aufzuzeigen.

SEMrush


semrush

SEMrush ist ein recht komplettes Tool mit vielen Funktionen und Werkzeugen. Neben der Keyword Recherche kann man damit Backlinks finden, Display Ads der Konkurrenz anschauen oder die eigene Webseite auf Optimierungen prüfen. Besonders stark ist das Tool jedoch im Bereich der Keyword Recherche. Man kann sowohl SEO als auch SEM Keywords verschiedener Domains vergleichen. Dabei kann man Schnittmengen anzeigen lassen oder sehen welche Keyword die Konkurrenz nutzt und man selber nicht. Neben dem Domainvergleich kann man verschiedene Keywords intensiv untersuchen und weitere Keyword Ideen abrufen. SEMrush ist sehr umfangreich, daher sollte man es durchaus kostenlos testen.

SECockpit


secockpit

SECockpit besticht durch zwei herausragende Eigenschaften. Man kann mit SECockpit sehr schnell und einfach lukrative Keywords finden. Besonders beim projektieren von Nischenseiten oder dem Ausbau der eigenen Domain kann man mit dem SECockpit auf die ein oder andere Goldader stoßen. Zudem sind die einzelnen Keywords mit vielen Daten angereichert, die es einem leicht machen, schnell Entscheidungen zu treffen ohne die Daten durch andre Tools erneut verifizieren zu müssen. SECockpit macht es einfach Keywords zu finden, filtern und zu analysieren. Jetzt das SECockpit anschauen.

Backlinks Tools

Mit diesen Tools kannst Du deine Backlinks und die von anderen Seiten prüfen. Viele Tools lassen dabei die Qualität der Backlinks mit einfließen, so dass Du besser entscheiden kannst welche Links Dir helfen und welche Schaden könnten.

Sistrix


sistrix
Das zweite wichtige Modul bei Sistrix, welches meiner Meinung nach jedoch immer mehr an Wichtigkeit verlieren wird, ist das Backlink Modul. Hier kann man sich die Links die auf die eigene Seite zielen oder die Backlinks anderer Seiten anzeigen lassen und analysieren. Man sieht jedoch nur die Brutto Links und kann nicht sehen, welche Links von google überhaupt gezählt werden und welche zum Beispiel über das Disavow Tool entwertet wurde. Hier Sistrix für 14 Tage kostenlos testen.

Backlinkgraph


backlinkgraph
Mit dem Backlinkgraph kann man kostenlos eingehende und ausgehende Backlinks graphisch analysieren. Man gibt einfach einen Domainnamen ein und erhält dann zuerst SEO Eckdaten wie Domainpopularität, Linkpopularität, IP Diversifikation usw. Ein Sonnendiagramm zeigt die eingehenden Links mit deren IP Adresse und welche follow/nofollow Attribute diese haben. Die Ansicht kann mit einem kleinen Drop Down an der Seite weiter eingeschränkt werden (Gleiche IP Level). Mit einem Klick auf eine Domain erhält man ebenfalls Eckdaten zu der verlinkenden Seite (Linkpop, Domainpop etc.) Zudem können wir mit einem Klick diese Seite öffnen oder ebenfalls über den Backlinkgraph analysieren. Das gleiche Set Up steht uns auch für ausgehende Links zur Verfügung. Gecloakte Links werden von dem Tool allerdings nicht erkannt. Ansonsten ein sehr nützliches Backlink Tool für eine schnelle Analyse der Backlink Daten. Hier geht es zum Backlinkgraph

Google Tools

Google selbst gibt den Webmastern ausführliche Tools zur Hand. Diese decken nicht nur einen recht großen und wichtigen Teil der Suchmaschinen Optimierung ab, sondern hier erhält man aus erster Hand Informationen wie google die eigene Seite sieht.

Search Console


google-search-console
Früher hieß die Search Console noch Webmaster Tools. Mit dem neuen Namen haben sich auch die Daten die google hier bereitstellt verändert. Neues Herzstück des Tools ist sicherlich die Suchanalyse, die sehr ausführliche Daten zu Rankings und Traffic in der google Suche liefern. Mit der Search Consloe kann man jedoch noch weitaus mehr anstellen. Unter anderem:

  • Sitemaps hinterlegen
  • Sitelinks abwerten
  • Manuelle Maßnahmen erkennen
  • Seite geografisch Ausrichten
  • Crawling prüfen
  • 404 und Soft 404 finden

Jeder Webmaster sollte sich bei der kostenlosen Search Console anmelden und mindestens einmal die Woche reinschauen. Ein Nachteil der Suchanalyse in der Search Console ist, dass die Daten nur maximal 90 Tage zur Verfügung stehen und historische Auswertungen so nicht möglich sind. Hier geht es zur Search Console


Google Analytics


google-analytics
Google Analytics ist sicherlich nur ein Vertreter der vielen Web Analyse Tools. Von Datenschützern beäugt liefert das Tool wichtige Daten zu unserem Webauftritt. Im Großen und Ganzen können wir mit Analytics zwei wichtige Dinge prüfen. Woher kommen unsere Besucher und was machen Sie auf unserer Seite. Bei vielen Webmastern ist google Analytics erste Wahl, denn es ist nicht nur kostenlos, sondern interagiert mit anderen google Tools, weshalb wir unsere Daten noch besser mit weiteren Informationen anreichern können. Jetzt bei Analytics anmelden

Page Speed Tools

Mit diesen Tools kannst Du die Geschwindigkeit deiner Seite analysieren und Optimierungspotentiale entdecken. Die Ansätze der Tools sind dabei sehr unterschiedlich und nicht alle Vorschläge sollten umgesetzt werden.

Page Speed Insights


page-speed-insight
Mit Page Speed Insights kann man prüfen, wie schnell die eigene Seite geladen wird. Diese Prüfung gilt sowohl für Desktop, als auch Mobile. Probleme die beim Laden der Seite auftauchen und diese langsam machen werden benannt und können behoben werden. Es ist nicht immer unbedingt ratsam zu versuchen 100 von 100 Punkten zu erreichen. Nicht alle Tipps von google machen Sinn, bzw. sind hilfreich für das Gesamtkonzept der Seite. Dennoch eine gute Anlaufstelle, wenn man die Geschwindigkeit der eigenen Seite prüfen möchte. Zum Page Speed Test

GTmetrix


gtmetrix
Mit GTmetrix können wir verschiedenen Punkte unserer Serverperformance analysieren. Ein Pagespeed Score gibt uns einen groben Überblick, wie wir unsere Seite einordnen können. Die Prozente zeigen ein Verhältnis zum relativen Score von 80%. Wir können zudem die Ladezeit, Seitengröße und die Anzahl der Anfragen an unseren Server einsehen. Unter Pagespeed werden die Werte noch mal auf kleine Bausteine aufgeschlüsselt und wir erhalten Optimierungstipps. Ähnlich sieht es unter dem Tab YSlow aus, bei dem vor allem die Kommunikation mit dem Server im Vordergrund steht. Der Waterfall Chart gibt Aufschluss die Request und die Bearbeitungszeit der einzelnen Anfragen. GTmetrix ist kostenlos, es gibt zudem eine PRO Variante.

Pingdom Full Page Speed


pingdom-full-page-speed
Mit dem Pingdom Speedtest können wir die Geschwindigkeit unserer Seite bewerten lassen. Bevor wir den Test starten, sollten wir unter Settings die Option Amsterdam wählen, wenn unsere Seite für den europäischen Markt gedacht ist. Wir erhalten eine Bewertung von 0 bis 100 die uns anzeigt wie schnell die Seite ist, wir sehen die Anzahl der Request, die Load Time und die Größe der geladenen kB. In dem Waterfall Diagramm können wir die Ladezeit der einzelnen Elemente sehen und dank verschiedener Farben, an welchem Prozess viel Zeit verloren geht. Im Performance Grade haben wir erneut Skalen von 0 -100 diesmal aufgeteilt in verschiedene Bereiche, klicken wir auf einen Bereich erhalten wir nähere Informationen. Ebenfalls interessant ist die Page Analysis, hier sehen wir die verbrauchte Zeit aufgeteilt nach Content Typen. Die Full Page Speed Abfrage bei Pingdom ist kostenlos.